Shishakohle

Die Wasserpfeifenkohle (Fachma genannt) besteht normalerweise aus Holzkohle ohne Zusätze wie Petroleum, das zum Rauchen einer Shisha benützt wird. Bei Wasserpfeifenkohle wird in zwei Arten unterschieden. Es gibt selbstzündende Kohletabletten, welche eine minimale Menge an Schwarzpulver enthalten und so mit einem Feuerzeug angezündet werden können. Sie glühen je nach Art etwa 30 – 90 Minuten. Der Einheitsdurchmesser bei Shisha Kohletabletten liegt bei 33 oder 40 Millimetern. Die Alternative zu Shisha Kohletabletten ist Naturkohle. Die Naturkohle besteht meistens aus zusammengepressten Kokosnussschalen (Cococha) die einen sehr hohen Heizwert besitzen. Andere Naturkohlearten werden aus Orangen- oder Olivenbaumholz gewonnen, sie sind zumeist Schwefelfrei und in Stabform. Die reinen Naturkohlearten lassen sich, da sie kein Schwarzpulver enthalten nur mit Benützen eines Kohleofens anzünden. Dafür brennt sie länger und macht es möglich die entstehende Hitze besser zu regulieren.