Jugendschutzgesetz

Änderungen des Jugendschutzgesetzes (§§ 10 JuSchG)
Seit 01.04.2016 gilt in Deutschland ein neues Jugendschutzgesetz. Durch die daraus resultierenden Änderungen hat sich auch in unserem Shop etwas geändert:
  • Tabakwaren, E-Shishas, E-Zigaretten und Liquids dürfen nicht mehr ohne vorherige Altersprüfung verkauft werden. Deshalb wird nach der Kaufabwicklung in unserem Shop das Alter per Ausweis kontrolliert:
  • Die Verifikation muss nur einmal pro Kundenkonto durchgeführt werden. Bei weiteren Bestellungen entfällt diese Überprüfung. Bei Bestellungen ohne Kundenkonto muss die Verifikation bei jeder Bestellung erneut durchlaufen werden. Zur Überprüfung wird eines der folgenden Ausweisdokumente benötigt: Personalausweis, Personalausweis (alte Version), Aufenthaltstitel.
  • Der Gesetzgeber schreibt neben der vorherigen Altersprüfung auch die Verifikation des Alters bei Übergabe vor. Deshalb wird das Alter während der Zustellung vom Versanddienstleister geprüft.
  • Der Versand an Packstationen ist für Bestellungen mit den oben angesprochenen Artikeln leider nicht mehr möglich.

Die Änderungen können im Bundesgesetzblatt (Link) nachgelesen werden.
Hier eine kurze Zusammenfassung (Änderungen in fett):

§ 10 Rauchen in der Öffentlichkeit, Tabakwaren

(1) In Gaststätten, Verkaufsstellen oder sonst in der Öffentlichkeit dürfen Tabakwaren und andere nikotinhaltige Erzeugnisse und deren Behältnisse an Kinder oder Jugendliche weder abgegeben noch darf ihnen das Rauchen oder der Konsum nikotinhaltiger Produkte gestattet werden.

(2) In der Öffentlichkeit dürfen Tabakwaren und andere nikotinhaltige Erzeugnisse und deren Behältnisse nicht in Automaten angeboten werden. Dies gilt nicht, wenn ein Automat 1. an einem Kindern und Jugendlichen unzugänglichen Ort aufgestellt ist oder 2. durch technische Vorrichtungen oder durch ständige Aufsicht sichergestellt ist, dass Kinder und Jugendliche Tabakwaren und andere nikotinhaltige Erzeugnisse und deren Behältnisse nicht entnehmen können.

(3) Tabakwaren und andere nikotinhaltige Erzeugnisse und deren Behältnisse dürfen Kindern und Jugendlichen weder im Versandhandel angeboten noch an Kinder und Jugendliche im Wege des Versandhandels abgegeben werden.

(4) Die Absätze 1 bis 3 gelten auch für nikotinfreie Erzeugnisse, wie elektronische Zigaretten oder elektronische Shishas, in denen Flüssigkeit durch ein elektronisches Heizelement verdampft und die entstehenden Aerosole mit dem Mund eingeatmet werden, sowie für deren Behältnisse.